Ersatzneubau / vom EFH zum MFH / Finanzierung

Hallo Community!

Ich bin um Rat in folgender Angelegenheit dankbar. Ausgangslage:

  • Ich bin Eigentümer seit 2009 eines EFH an AAA Lage in Bern, aktuelle Hypothek CHF 750K
  • Das Grundstück heute hat einen geschätzten Wert von realistisch CHF 1600K

Das EFH aus 1952 lohnt sich nicht zu entwickeln, viel interessanter scheint uns der Neubau eines MFH (mind. 2 vollwertige Wohnungen + eine Einlegerwohnung). Dies ist möglich, weil nun auch verdichtet und höher bebaut werden kann.

Frage:

  1. Wie wird der Wert des Baulandes als Eigenkapital angerechnet von einem Finanzierer?
  2. Welcher Finanzierer ist für solche Projekte prädestiniert (Grossbank, Regionalbank, Versicherer, Plattform, …)?
  3. Braucht es überhaupt zusätzliche Eigenmittel/Sicherheiten bei einem Bauvolumen von CHF 2400K? Eine vollwertige Wohnung + die Einlegerwohnung werden vermietet (realistische Mieteinnamen kumuliert dafür pro Monat: CHF 4500

Für Eure Tipps danke ich voraus bestens und bin gespannt auf die Antworten.

1 Like

Hallo @fun1-fun1 !

Ich hoffe natürlich noch auf viele spannende Antworten auf der Community. Tatsächlich könnte dir in diesem Fall auch Houzy weiterhelfen, es haben sich bei uns schon diverse Leute mit ähnlichen Fragen gemeldet. Wir haben darum seit letztem Jahr Neubau-Experten eingebunden - diese sollten deine Fragen beantworten können. Eine solche Erstberatung ist kostenlos und unverbindlich. Bei Interesse melde dich bitte über dieses Formular und kopiere am besten deine hier geteilten Informationen ins Feld „Weitere Bemerkungen“ (ganz am Ende der Abfrage): Neubau statt Sanierung | Potenzial prüfen