Renovation von Dachfenster mit Aluminium statt Kupfer

Wir würden gerne unsere Dachfenster ersetzten. Jedoch haben wir nun ein kleines Problem.
Wir haben ein Steildach mit einer Kupferrinne ganz oben am Dach und ca. 1 Meter darunter das Dachfenster.
Bisher ist es ein Kupferdachfenster gewesen. Da Kupfer im Moment einfach viel teurer ist spielen wir mit dem Gedanken es durch ein Aluminium Fenster zu ersetzten. Das Kupfer hat keinen direkten Kontakt mit dem Aluminium. Ich habe dazu mehrere Dachdecker gefragt. 2 Sagen geht nicht da Kupfer Alu frisst (Fliesskorrision vom Regen). Die anderen 2 Sagen das ist kein Problem, da kein direkter kontakt und das bestehende Kupfer bereits 34 Jahre verbaut ist. Nun will ich gerne Fragen ob jemand das schon im Einsatz hat oder seinen Rat dazu geben könnte.
Vielen Dank im Voraus.

Erfahrung habe ich damit keine.
Aber dafür habe ich auch keinen Mut :stuck_out_tongue:
In so einem Thema würde ich selber für eine Kosteneinsparung lieber kein Risiko eingehen.
Eine Garantie, dass es kein Problem damit gibt, wird Dir niemand geben.
Und wenn es dann doch ein Problem gibt… Dann ist es am Schluss garantiert teurer, als wenn Du von Anfang an Kupfer gewählt hättest.
Als aus einfacher Risiko-Abschätzung: nimm Kupfer.
cheers

Wenn offenbar das bestehende Kupfer bereits 34 Jahre verbaut ist, ist es sicherlich vollständig oxydiert (Patina), was eine nicht wasserlösliche Schutzschicht bildet und somit praktisch keine Kupferionen mehr abgibt.
Ich würde also auf die Aussage der letzteren beiden Fachleute tippen.

1 Like

Hallo @p1nkp4nther

Vielen Dank für deine Meinung. Dies sehe ich auch nur habe ich den Fachbegriff nicht gekannt. Aber nun kenne ich Ihn. Vielen Dank und noch einen guten Start ins 2022.

@p1nkp4nther Leider müssen es doch die Kupfer Fenster werden. Da Velux sonst Jegliche Garantie ablehnen würde. Und sind immerhin 10 Jahre.

Schade.
Da geht Velux offenbar auf Nummer todsicher, um sich gegen Garantiefälle abzusichern…