Schlafzimmer im UG ohne Keller

Hallo zusammen, es geht um ein 1970er EFH, wir sind am Planen von einer kompletten Innensanierung. Das Haus hat Aussenmasse 12x9 und 2 Geschosse (UG + EG) plus Dachboden (nicht zum Wohnen). Somit ergeben sich im OG ca 80m2 Platz für Wohnzimmer, Küche, 2 Arbeitszimmer und die Notwendigkeit das Schlafzimmer in UG zusammen mit einem Gästezimmer zu platzieren. Ich habe nie im Souterrain oder unter dem Dach aus guten Gründen gewohnt. Immerhin verbringt man im Schlafzimmer einige Stunden des Lebens. Womit ist bei einem Raum, der unmittelbar auf der Erde (15 cm Bodenplatte + minimale Isolierung, die nicht viel mehr erweitert werden kann - Deckenhöhe) zu rechnen. Hat jemand Erfahrungen mit UGs in den älteren Liegenschaften? Im UG steht noch (wahrscheinlich für die nächsten 10 Jahre) die Ölheizung + alter Metaltank, der wird jedoch durch den neuen doppelwandigen Tank-in-Tank ersetzt.

Ich stand ebenfalls vor dieser Frage ein EFH Baujahr 1976 aber mit versetzten Etagen und einer Galerie. Unten eine Einliegerwohnung bauen und Oben das Dach anheben und nochmals Zimmer, Badzimmer und ev. Küche einbauen. Ebenfalls ist noch eine Oelheizung eingebaut, deren 2. Kessel jetzt 20jährig ist. Fazit; ja es wird überlegt und ja die Oelheizung wird bald durch einen Fernwärme-Anschluss ersetzt, aber umbauen … eben es existiert eine Idee unter dem Strich wird es aber in ein paar Jahren eher auf einen Neubau mit einer grossen und einer kleinen Wohneinheit herauslaufen. Diese Option wird auch von jedem Bauexperten geraten zu prüfen, weil das Problem ist am Ende das Kosten- / Nutzen-Verhältnis, da bei einem Umbau nicht optimal ist sowie muss bei Umbauten immer wieder mit „Überraschungen“ gerechnet werden, die schnell einmal sehr teuer werden können.
Am Ende entscheidet jeder selber, aber ich bin eher skeptisch gegenüber einem Umbau eines bald 50jährigen Gebäudes zumal auch die Techniken heute ganz andere sind usw. …
Gutes Gelingen so oder so.

1 Like

Hallo, im UG schlafen ist meist eine feucht-kühle Angelegenheit: ich habe mal in einem Haus gewohnt, das nicht unterkellert war und im Parterre geschlafen: nach 2 Jahren hatte ich Rücken- und Gelenkschmerzen und musste umziehen: nach 2-3 Monaten alles wieder gut… dann eher Dach heben und ein grosses Dachzimmer mit Bad ausbauen… ob es reicht im UG eine Fussbodenheizung zu installieren, weiss ich nicht …
betr. Heizung: auf keinen Fall eine neue Ölheizung, sondern eine Wärmepumpe… evtl. mit Solaranlage … Energiewende… gutes Gelingen!