Verteilerkasten erneuern oder Spritzwasser schützen

Wir sind vor kurzem in unser Haus ist 30 Jähriges Haus gezogen. Die Waschküche wo auch der Verteilerkasten steht soll als Hobby-Brauerei umgenutzt werden. Entsprechend habe ich bedenken bezüglich Feuchtigkeit und Spritzwasser bezüglich der Verteilerkastens.
Zudem bräuchten wir noch 1 bis 2 weitere 400V Anschlüsse entsprechend lohnt sich evt ein Austausch mehr als der vorhandene IP dicht zu machen.
Uns ist das Budget wichtig und die ganze Elektro Installation möchten wir noch nicht erneuern wenn nicht nötig.

Welche Optionen gibt es diesen zumindest IP44 zu machen?
(Zbsp Ein zusätzliches Gehäuse mit Tür das drüber geschraubt/verfugt werden kann)

Wie würde es preislich aussehen wenn der ganze Kasten ersetzt wird durch einen passenden mit IP Schutz?
(Masse des Kastens HxBxT 1000x500x120mm)
Wird verarbeitet: 20220410_132235.jpg …

Danke für Eure Meinungen und Inputs.

Hallo ich bin zwar kein Elektriker aber ich sage dir mal meine Meinung, wen du das Elektrotableu und auch die ganzen Steckdosen auf minimal IP44 änderst wird es dir sicher eine menge Geld kosten. Ich würde es so machen das dein Elektrotableu eine Wasserdichte (Spritzwasser) gehäuse bekommt und dann alle Steckdosen Lichtschalter Lampen im Braubereich wo hantiert wird geschützt sind mit IP 55. Feuchtigkeit würde ich mir keine sorgen machen wen du da im Keller immer eine Feuchtigkeit dann hast, hast du dann auch grössere Probleme mit Feuchtigkeitsschimmdl und so.

Lass doch mal ein Elektriker die ganze Sachen anschauen, so wie ich dein Tableu sehe fehlen dir vermutlich dann schon noch FI-Schalter, somit kommst du da gar nicht herum.

Hoffe habe dir ein wenig Helfen können aber bitte denke daran bin kein Elektriker.

Gruss Marc

1 Like