Welchen Rasenmäher kaufen?

Hallo Zusammen

Mein alter Rasenmäher hat letzten Sommer den Geist aufgegeben und für dieses Jahr muss daher ein neuer her. Hat jemand von euch eine Marke / Modell die ihr empfehlen könntet?
Die Rasenfläche ist etwa 100 qm gross und ist mit normalen Sport- und Spielrasen aus dem Baumarkt bepflanzt damit die Kinder darauf spielen können. Am liebsten hätte ich ein Gerät mit Akku, allerdings habe ich gelesen diese seien nicht so gut…Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es sonst noch wichtige Dinge zu beachten beim Kauf eines Rasenmähers?

Vielen lieben Dank im voraus.

LG Stan the man

Hallo Stan
Wir hatten eine zweite Eigentums-Gartenwohnung vor drei Jahren im gleichen Haus übernehmen können. Dort war bereits ein Roboter installiert. Ich hätte dies mit Sicherheit nicht gemacht, aber heute muss ich sagen, dass es eine Überlegung wert ist, wenn ein Rasenmäher neu angeschafft werden muss. Bei ist es auch etwas über 100m2, aber auf einer Fläche, was Voraussetzung für ein Roboter ist. Auch Investition und vorallem Unterhalt ist beim Roboter über eine Laufzeit von sage ich mal 15 Jahre einiges höher. Pro Jahr müssen da CHF 50.00 - CHF 150.00 gerechnet werden.
Vorteil: Der Rasen ist immer gleich hoch sowie nach zwei Düngergaben mit Lonza Landwirtschaftsdünger 3x15 (15%N/15%P/15%K = Wirkstoffe sind einiges günstiger als mit irgendwelchem Rasendünger!)) im Februar und März und dem Start am letzten Wochenende und an diesem Wochenende mit dem Roboter sieht der Rasen perfekt aus. (Derzeit bis ca. Anfang Mai mähe ich nur an den Wochenenden, da die Nächte noch sehr kalt bzw. unter 6 Grad sind und somit das Wachstum beschränkt ist)
Dies einfach als Information, falls so etwas eine Option ist. Ansonsten würde ich auch auf Akku tendieren, aber ist dann sicherlich die Qualität entscheidend und ein Billig-Akku-Modell wahrscheinlich problematisch bezüglich Lebensdauer.
Gruss
Lukas

1 Like

Hallo Stan

Ich habe mich nach vielen Recherchen für einen Handrasenmäher entschieden. Für mich haben die Spindelmäher gewisse Vorteile. Mit dem Handbetrieb war ich anfangs unsicher, bin aber inzwischen froh. Ich kann den Rasen mähen auch wenn alle Kinder im Garten sind, denn ich höre sie und kann auch kurz das Gerät einfach stehen lassen. Transportabel und platzsparrend Verstauen ist beides gegeben.
Auch wenn der Zeitunterschied nicht gross ist, ist man etwas länger am mähen. Ich habe für meine etwas mehr als 100qm zwischen 1/2 und 1 Stunde zum Mähen benötig. Dafür hatte ich auch grad meine Bewegung. :slight_smile:
Positiv sind natürlich die Kosten für Anschaffung und Unterhalt. Qualitätsmäher kosten etwas mehr, haben aber auch gewisse Vorteile. Mein erster war günstiger und das zeigte sich im Schnittbild. Der neue ist um einiges besser und man sieht es und merkt es beim mähen. Zur Lebensdauer kann ich nichts sagen. Da alles mechanische Teile sind, ist theoretisch alles reparierbar.

Wie auch immer du dich entscheidest, viel Spass mit der grünen Spielwiese
Grüsse
Günter

Hallo Lukas

Vielen Dank für deine Nachricht. Ein Roboter wäre natürlich ebenfalls eine interessante Option, bei uns ist die Rasenfläche auch eben. Welches Marke/Modell verwendest du denn hier? Wir hatten nur mal bei meinem früheren Arbeitgeber so einen Roboter der die Fläche vor dem Geschäft gemäht hat, allerdings hat der nur kreuz und quer gemäht und dann hatte es jeweils noch diverse Bereiche wo das Gras nicht geschnitten war. Das möchte ich natürlich möglichst nicht haben, sonst kann ich es gleich selber machen. Dem Dünger habe ich bis jetzt ehrlich gesagt nicht so grosse Beachtung geschenkt, aber ich muss sagen letztes Jahr hat der Rasen schon nicht so saftig grün ausgesehen. Danke hier noch für den Hinweis, gibt es denn diesen Landwirtschaftsdünger irgendwo im Handel zu kaufen?

Liebe Grüsse Stan

Hallo Günter

Vielen Dank für deine Erfahrungen. Einen Handbetriebenen habe ich bis jetzt ehrlich gesagt nicht in Betracht gezogen, weil ich das für sehr mühsam hielt. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich bis jetzt nur einmal einen solchen verwendet habe und der war sehr alt und unhandlich. Wie ist dann das mit dem gemähten Rasen, hast du einen der das auch gleich auffängt hinten in einem „Netz“?

Liebe Grüsse Stan

Hallo Stan
Bei uns ist folgendes Gerät installiert:
Husqvarna Automower 105 (600m²) - Galaxus
Die neueren Modelle haben allerdings nicht nur drei sondern vier Räder und „wühlen“ sich noch etwas besser durch die Rasenfläche, aber grundsätzlich funktioniert er ganz gut.
Beim Verlegen der Kabel darauf achten, dass diese eine gewisse Dicke haben bzw. lieber ein paar Franken mehr investieren, da wir letztes Jahr und dieses Jahr einen Kabelbruch hatten. Unter den Platten mit Vorteil die Kabel in Rohre verlegen lassen, aber der Fachmann müsste dies wissen.
Den Dünger findest Du in jeder Landi und dabei handelt es sich um einen Landor 3x15 bzw. sage dies dem Landi-Angestellten „50 kg Landor 3x15“ und der weiss Bescheid. Ein 50 Kilo Sack reicht mehrere Jahre für 100m2 und kostet um die CHF 30.00. Einfach von Hand möglichst gleichmässig verteilen und nicht zuviel. Mit dem Roboter reichen 2 Düngergaben im Frühjahr und ev. noch 1 im Sommer / Herbst.
Mit diesen beiden „Werkzeugen“ ist ein sattgrüner Rasen garantiert, da braucht es keine anderen komplizierten „Gärtner-Empfehlungen“ oder eine Vertukierei oder gar eine Neuanlage des Rasens, wie so oft behauptet wird …

Dies zu Deiner Information und viel Spass mit Deinem Rasen.
Gruss
Lukas

1 Like

Hallo Stan

Mein erster Handrasenmäher war auch nicht so gut. Er war auch relativ günstig. Jetzt habe ich mir von Gardena den 40 cm breiten mit Auffangkorb gekauft. Etwas teurer aber für mich passt das immer noch. Vor allem wichtig sind hier so Nettigkeiten, wie das Nachschleifen der Spindel während dem Betrieb.

Rasenpflege hat Lukas ja schon beschrieben. :wink:

Viele Grüsse
Günter

1 Like

Hallo Stan

Wir haben bis jetzt alles ausprobiert. Zuerst einen Handrasenmäher (wurde mit der Zeit zu mühsam), dann einen Gardena Elektro (das Kabel störte mich mit der Zeit immer mehr) und seit 2017 nun einen Bosch Rotak Akku Mäher, gekauft für CHF 399.-- bei Hornbach. Ausgelesen habe ich den aufgrund von Testberichten. Wir sind sehr zufrieden damit. Der Akku funktioniert und die Mähqualität ist auch ok. Unsere Rasenfläche misst ca. 70 m2. Zum Mähen benötige ich etwa 10 - 15 m.

Viele Grüsse
Urs

1 Like

Hallo ich würde ein Akku Rasenmäher kaufen von Einhell die sind super mein Nachbar hatt einen wir haben noch ein 20 Jährigem Benziner wenn der nicht mehr geht ist ein Einhell Akku-Rasenmäher der nächste da gibt es auch verschiedene Grössen erhältlich im Jumbo Mit freundlichen Grüßen

1 Like

Ich als profi würde zu einem mit kabel kaufen. Hält ewig und brachst fast keine wartung ausser messer. Billig im kauf. Alles mit Akku ist viel teuerer in der Anschaffung und unterhalt.

2 Likes

Hallo zusammen, vielen Dank für all die netten Antworten. Nach einiger Suche und Recherche habe ich mich nun dazu entschieden den Bosch CityMower 18 zu kaufen. Für mich geht die Bequemlichkeit gegenüber den anderen Varianten doch vor und dafür bin ich auch bereit etwas mehr zu bezahlen. Bin schon gespannt wie es sich damit mähen lässt. Von Bosch grün, wie auch blau habe ich bereits einige andere Werkzeuge, was die Wahl etwas einfacher gemacht hat.

Liebe Grüsse

1 Like